Carrera Ferrari Enzo 1:32 - Einbau

Jump Back

Jump Back

Bei Klebearbeiten am Slotcar empfehlen wir den 2-Komponenten-Kleber UHU PLUS 5 Min. (Schnellfest).
Benutzen Sie auf keinen Fall Sekundenkleber oder einen anderen Lösungsmittel-Klebstoff. Diese Kleber können den Kunststoff anlösen und verformen!

Deshalb:

Auswahl der Anschlußmöglichkeit.

Unsere Entscheidung vor Baubeginn des Enzo:

Anschlußmöglichkeit F)

Bei den LED’s ist der lange Anschluß “PLUS” (Anode) und der kurze Anschluß “Minus” (Kathode).

Suchen nach einem geeigneten Platz für die Platine.

Im vorderen Teil der Karosse unter der Vorderachse.
Hier stören die 2,8g Gewicht auch überhaupt nicht.

Platine mit 2-Komponenten-Kleber einkleben.

Danach mit dem Lötkolben und Zinn die Anschluß-Pads der Platine verzinnen. Dabei sparsam mit Lötzinn umgehen, um Kurzschlüsse auf der Platine zu vermeiden.

Noch kein Kabel anlöten.

Der IST-Zustand eines neuen Carrera Evolution Chassis:

Auf dem Motor befinden sich 5 Bauteile.

Diese werden alle mit dem Saitenschneider entfernt.

Der SOLL-Zustand:

Die Bauteile am Motor sind entfernt und die Kabel direkt angelötet.

Die Verdrahtung des Umschalters bleibt, wie sie ist. Die Fahrtrichtungsumschaltung funktioniert nach wie vor.

Einsetzen der hinteren, roten LED’s:

Die Rückscheinwerfer-Atrappen entfernen.

Die vier Bohrungen mit dem Dremel auffräsen auf 3mm.

Entgraten.

Die LED’s durchstecken und von innen kleben.

Die Frontscheinwerfereinsätze auffräsen auf 3mm damit die Xenon LED’s hindurchgehen.

Die Scheinwerfergläser verbleiben in der Karosse!

Die Xenon LED’s außerhalb der Karosse in die Scheinwerfereinsätze einkleben.
Die LED-Anschlüsse nicht kürzen, sondern zueinander biegen und verbinden.

Danach den Scheinwerfereinsatz als Ganzes in die Karosse kleben. Dabei darauf achten, daß kein Kleber auf die Scheinwerfergläser läuft.

Nachdem die Platine und sämtliche LED’s fest in die Karosse eingeklebt sind beginnt die Verdrahtung:

Verdrahten der Xenon LED’s auf Pad 4 und 5 der Platine.

Den Widerstand zwischen Pad 1 und Pad 2 löten. Dann Pad 2 und 3 zu den Rückleuchten verdrahten. Dies spart eine Kabel-Ader zu den Rückleuchten ein.

Die roten LED’s hinten sind alle parallel geschaltet.

Hierhin laufen die 2 Kabel von Pad 2 und Pad 3.

Polung beachten!

Die Verdrahtung im Überblick.

Plus und Minus der Xenon2-Platine werden direkt auf den Motor verdrahtet.
Dabei ist die von Carrera verwendete Farbe Schwarz = Plus und Rot = Minus ( das resultiert aus der Umschalterverdrahtung bei Carrera ). Das ist zwar irritierend - verdrahten sollten Sie aber nach diesem Bild.

Mit dieser gewählten Beschaltung von 4 Bremsleuchten ist der ENZO auf der Bahn ein wahres Prachtstück.

Das Fahrzeug schließen.

Dabei darauf achten, daß kein Kabel gequetscht wird und daß keine Kurzschlüsse z. B. durch Metallachsen, Metallteile oder durch ein direktes Berühren der Bauteile ( LED-Drähte und Platine ) entstehen.

Fertig.


Weitere technische Kniffe siehe beigefügte Einbauanleitung zum Bausatz.

Empfohlenes Werkzeug:

1) Kleiner Kreuzschlitz-Schraubendreher
2) Kleiner Elektronik-Saitenschneider
3) Drehzahlregelbarer DREMEL oder ähnlich
4) 1,5 und 2,0mm Bohrer
5) 2,5mm Zylinder-Fräser
6) Elektronische Magnastat-Lötstation (300°C)
7) 1,5mm Lötzinn mit integriertem Flußmittel
8) Konisch zulaufende Rundfeile ( 5 auf 2mm )
9) 3mm Vierkantfeile

(C)2017 KAUL Wuppertal Germany