Scalextric Opel Astra V8 DTM 1:32 - Einbau

Jump Back

Jump Back

Bei Klebearbeiten am Slotcar empfehlen wir den 2-Komponenten-Kleber UHU PLUS 5 Min. (Schnellfest).
Benutzen Sie auf keinen Fall Sekundenkleber oder einen anderen Lösungsmittel-Klebstoff. Diese Kleber können den Kunststoff anlösen und verformen!

Deshalb:

Das Chassis des Scalextric Opel Astra.

Vor der Vorderachse sitzt die Serienplatine mit den orange-farbenen LED’s.

Die Serienplatine komplett ausbauen.

IST-Zustand Motor.

Auf dem Motor sitzt ein Kondensator. Dieser wird ganz entfernt.

Die originalen Motorzuleitungen ( schwarz & weiß ) werden entfernt. Die Stecker am Leitkiel haben wir ebenfalls entfernt.

Wir löten die Motorzuleitung als Festverbindung. Dabei ist ROT = Plus und BLAU = Minus.

Die Scheinwerfergläser und Scheinwerfereinsätze vorne ausbauen.

Die Innenseite der Motorhaube / Frontspoiler haben wir mit einem EDDING schwarz lackiert. Das verhindert ein Durchleuchten - Ausleuchten - der Motorhaube durch die Xenon LED’s.

Das wirkt im Endeffekt perfekter.

Die Scheinwerfereinsätze werden aufgefräst, so daß die Xenon LED’s hineinpassen.

Die Scheinwerfergläser werden nicht mehr verwendet da diese Klarsichtbefestigungen besitzen, die genau vor den Xenon LED’s sitzen würden.

Dann den Scheinwerfereinsatz gemeinsam mit den Xenon LED’s in die Karosse einkleben.

Die LED-Anschlüsse nicht kürzen, sondern zueinander biegen und verbinden.

Für die Rückleuchten setzen wir eine 3mm Bohrung für die roten LED’s.

Bohrung entgraten.

Die 2 GoldCaps, die in Reihe zu schalten sind, in Nähe der Vorderachse mit 2-Komponenten-Kleber einkleben.

Die 3 Widerstände und die Diode direkt an den Plus des einen GoldCap löten ( vorher den Plus mit einem Filzstift markieren ).

Dioden-Richtung beachten! Die Kathode ( Ring ) zeigt zum GoldCap.

Bei den LED’s ist der lange Anschluß “PLUS” (Anode) und der kurze Anschluß “Minus” (Kathode).

Von den GoldCaps aus zu den LED’s hin verdrahten.

Dabei Polungen beachten.

2 Kabel nach hinten. 2 Kabel nach vorne - wenn die GoldCaps nah genug an den Xenon LED’s sind, können die Reichweiten der Widerstände für die Verdrahtung ausreichen - dann nur ein Kabel ( Minus ) nach vorne.
2 Kabel zum Motor.

Die Verdrahtung der Rückleuchten.

Die roten LED’s von innen durch die 3mm Bohrungen stecken und festkleben.

Die LED-Anschlüsse nicht kürzen, sondern zueinander biegen und verbinden.

Der Batterie-Test mit einer herkömmlichen 9 Volt Blockbatterie.

Der optische Check für den Sitz der Xenon LED’s.

Die Verdrahtung im Überblick.

Auf eine saubere Isolation der Bauteile achten! Die Metallanschlüsse der Bauteile dürfen sich nicht berühren!

Die roten LED’s von innen durch die 3mm Bohrungen stecken und festkleben.

Die LED-Anschlüsse nicht kürzen, sondern zueinander biegen und verbinden.

Das Fahrzeug schließen.

Dabei darauf achten, daß kein Kabel gequetscht wird und daß keine Kurzschlüsse z. B. durch Metallachsen, Metallteile oder durch ein direktes Berühren der Bauteile ( Widerstände, Diode, GoldCap, LED’s ) entstehen.

Fertig.


Weitere technische Kniffe siehe beigefügte Einbauanleitung zum Bausatz.

Empfohlenes Werkzeug:

1) Kleiner Kreuzschlitz-Schraubendreher
2) Kleiner Elektronik-Saitenschneider
3) Drehzahlregelbarer DREMEL oder ähnlich
4) 1,5 und 2,0mm Bohrer
5) 2,5mm Zylinder-Fräser
6) Elektronische Magnastat-Lötstation (300°C)
7) 1,5mm Lötzinn mit integriertem Flußmittel
8) Konisch zulaufende Rundfeile ( 5 auf 2mm )
9) 3mm Vierkantfeile

(C)2013 KAUL Wuppertal Germany